Sonntag, 29. Juni 2008



Düsseldorf Kaiserswerth
Um 700 gründete der Mönch Suitbert ein Benediktiner-Kloster auf einer dem Rhein vorgelagerten Insel, einem Werth, dem späteren Kaiserswerth, das jedoch 88 Jahre später wieder zerstört wurde. Diese Rheininsel wurde dem angelsächsischen Suibertus von dem fränkischen Hausmeier Pippin II. geschenkt. Vorher stand hier ein Hof, der sich schrittweise zu einer befestigten Burg entwickelte. Zudem war dies einer der ältesten Rheinübergänge, mit gutem Überblick über den Rhein. Für eine Festung ist dies eine günstige strategische Lage.
1045 wurde die im Mittelalter weit bekannte Kaiserpfalz in Kaiserswerth von dem salischen Kaiser Heinrich III. gegründet. Beim „Staatsstreich von Kaiserswerth“ im Jahr 1062 entführte der Kölner Erzbischof Anno II. von Köln den noch minderjährigen deutschen König Heinrich IV. aus dieser Kaiserpfalz. Durch diesen Königsraub erlangte er somit die Regentschaft über das Heilige Römische Reich Deutscher Nation.

Mehr Informationen:



















Am Rhein



Am Rhein in Höhe Aschlöchsken, von Aschenloch, nicht vom Arsch...., südlich der Brücke nach Krefeld. Hier durften (mussten?) früher die Kohlendampfer ihre Asche entsorgen, daher der Name. Es ist Duisburgs südlichster Punkt! Heute ist es eine Trinkhalle mit Ausschank und Sitzgelegenheit. Fahradfahrer und Spaziergänger treffen sich hier aus der ganzen Umgebung. Richtiger Insidertip!!! Wenn man sich einen Stuhl aus dem Schuppen des Inhabers holt um auf dem Deich zu sitzen, meckert keiner. Auch wichtig.














Samstag, 28. Juni 2008



Jetzt sind sie weg!

15 Pfadis aus Duisburg sind im Sommerlager in Holland. Eine Fahradrundreise und ein Lager in einem Camp sind geplant. Viel Spaß!!!

Sonntag, 22. Juni 2008

Unwetter über Duisburg



Das ist Kathrins kleine Schwester, unglaublich!!!

Sonntag, 15. Juni 2008


Im Düsseldorfer Norden.
Die Rheinaue und der Swidbertius.


Gestern Abend in Düsseldorf


...noch schnell zur EM?...


...schon wieder Japantag, die Octupusbällchen waren lecker...

...Schadowarkaden von der Königsallee aus gesehen...


... Schadowstraße...


...in den Schadowarkaden...


...nur gucken, nicht kaufen!!!

Freitag, 13. Juni 2008

Frenzen seine Karre bei Le Means 2008

Das ist der Wildförstersee.

So sieht es aus!!!

Viele wahnsinnig gute Karikaturen unter:

http://www.koufogiorgos.de/index.html

Donnerstag, 12. Juni 2008

EM 2008
So was kommt davon!!!
Es wurde nur über die Höhe des Sieges gegen Kroatien geredet, mit einer Niederlage hat wohl kaum einer gerechnet. Keiner in der deutschen Manschaft spielte auf seinem Niveau, gradezu ängstlich wurde der Ball in den eigenen Reihen hin und her gekickt...., grauenhaft. So etwas habe ich zuletzt nur in der MSV-Arena gesehen.ag



Dämpfer für die Löw-Elf
Deutschland bot in Klagenfurt im zweiten Gruppenspiel ein ganz schwache Leistung gegen konzentrierte Kroaten, die als verdienter Sieger jetzt die Gruppe B anführen. Die DFB-Elf enttäuschte auf ganzer Linie und handelte sich in Person von Schweinsteiger in der Schlussphase noch eine Rote Karte ein. Die Bilic-Elf ......

http://www.kicker.de/news/fussball/em/startseite/spielpaarungsbericht/object/747137/

Dienstag, 3. Juni 2008

Candlelightdinner im Haus Barbara

Wo gibt es glückliche Bewohner? Natürlich im Haus Barbara in Essen Werden!!! Ganz besonders dann, wenn ich koche.

Als Vorspeise gab es Räucherlachs mit gegrillten und marinierten Auberginen, Zucchini und Tomaten. Der Räucherlach in Spitzenqualität von Firma Wilken.


Dieser Frau, jetzt habe ich ihren Namen vergessen, hat nicht nur das Essen geschmeckt, die fand diesen Abend auch besonders toll! Sie hat sich bei mir noch mehrfach bedankt.


Das ist die Asmah, ab sofort meine Lieblingsmarokkanerin.


Zum Hauptgang gab es Spargel mit Schinken, und diese Himbeeren gabs zum Vanilleeis als Dessert.